Skip to content

Schlagwort: Westkultur

MALSTROM

FLORIAN WALTER – SAXOPHON
AXEL ZAJAC – GITARRE
JO BEYER – SCHLAGZEUG
 
Gewinner des europäischen Burghauser Jazzpreis 2015
Gewinner der int. Getxo Jazz Competition 2017
Gewinner des int. Biberacher Jazzpreis 2018

 
„ […] Was Malstrom hier betreibt, entbehrt jeglicher stilistischer Einordnung: es ist ein Heavy-Metal-Hardrock-Freejazz-Experiment unter Starkstrom, ein schweißtreibender Sinnesrausch und ein exzessives Spiel mit der musikalischen Urgewalt.“
– Passauer Neue Presse, Dorothea Walchshäusl, 19. März 2015

 „Mit Gitarre, Saxophon und Schlagzeug schafft die Band mehr Farben und Assoziationsräume, als man von der kleinen Besetzung erwartet und haben dabei so viel Spaß an Dekonstruktion, dass aus ihrer Musik ein rundherum humorvoller Kommentar zu den Möglichkeiten des Gegenwartsjazz wird. Grund genug, ihnen den 7. Europäischen Burghauser Nachwuchs-Jazzpreis zu überreichen“
 – Redaktion JazzZeitung, 18. März 2015

SHADES OF BLUE EPISODE 2 /20

Hausgemachte JAZZ-Reihe mit Leipziger JAZZ-Größen zum anfassen. Diesmal begrüßen wir ein leckeres Septett bestehend aus: 

Lukas Diller – Altsax / Christoph Kunz – Tenorsax / Nugraha Putra Boba – Gitarre / Malte Siebers – Rhodes / Richard Holzapfel -Percussion / Philippos Thönes – Drums


MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG DES KULTURAMTES LEIPZIG

Tal Yadin Solo Performance

Guitarist and composer Tal Yadin’s musical style has been developed upon a journey which began in Jerusalem, taking him through the desert of southern Israel and the beaches of Tel Aviv, to the pulsing urban jungle of Berlin, Germany, where he is currently based.
The vast variety of natural and cultural landscapes in which he belongs is being well reflected in his musical personality.

Currently, Tal is leading his own trio with bassist Michael Edwards and drummer Yaaki Levy, is also co-leading “Big Berry Duo” with Saxophonist Omri Abramov and is frequently hired as a guitarist for numerous musical projects.

https://www.youtube.com/channel/UCjJw-o-1ot2v6l_EMzCvimg

TRES &

Drei Musiker mit drei Nationlitäten, verschiedenen Hintergründen und Erfahrungen; Sie loten die Grenzen des Musizierens aus, jeder auf seine eigene Art und Weise und doch als ein Organismus – Musik verbindet.

Das Credo der Band ist dem Zuhörer auf ihre Reise beim Musizieren mitzunehmen, dabei die unterschiedlichen Kulturen und Musiktraditionen in einem eigenen Stil zusammenzufassen. Hierzu interpretieren sie alte, neue und eigene Jazztunes. Viel Platz, Freiraum und Individualtät ist zu hören und doch ergänzt sich das Trio zu einer Einheit. Alles ist möglich.

Video:
https://www.facebook.com/2306235792948577/videos/485473875339428/